Wenn der Hund älter wird...

M

Minnie

Guest
Hallo!
Wenn die Tierärzte Nicos Alter richtig geschätzt haben;), dann ist er seit irgendwann im Januar 8 Jahre alt, also nicht mehr der Jüngste. Aber zum Glück ist er noch fit, spielt gerne, läuft viel und hat auch so keine Beschwerden. Naja acht ist vielleicht noch nicht sooo alt (er bekommt aber schon ein graues Mäuli:)), 15 ist z.B. alt und das sind noch viele Jahre bis dahin. Aber was kann man machen, dass der Hund so alt wird und es ihm immer gut geht? Was ich mache, seit letztes Jahr lassen wir einmal im Jahr das Blut untersuchen vor der Impfung. Mit dem Gewicht hat er keine Probleme, er ist schlank. Wie ist es mit dem Treppensteigen, er flitzt oft am Tag die Treppe hoch und runter, ist das überhaupt gut?
lG:)
 
Werbung:

Walter

Administrator
Teammitglied
Registriert
28 Oktober 2003
Beiträge
1.524
Ort
Mühlviertel, Oberösterreich
Ich bin ja kein Experte, aber Bewegung kann doch nie schaden, noch dazu wenn es ihm Spaß macht.

Vor kurzem erst hab ich einen Bericht gelesen nachdem nicht nur die Menschen immer älter werden sondern auch ihre Hunde und Katzen. Das liegt angeblich unter anderem an der relativ guten und ausgewogenen Nahrung die es mittlerweile für die Tiere gibt.

Ich wünsch Deinem Nico (und Dir natürlich auch :)) noch viele schöne Jahre!
 
Werbung:
M

Minnie

Guest
Danke:). Ja Bewegung ist gut, wir gehen hier immer unsere Runden alle paar Stunden, aber sie sind nicht so sehr lang. Ich werde in Zukunft mal richtige Wanderungen machen mit ihm, das kann sicherlich nicht schaden, mir auch nicht *grins*, auf jeden Fall hat er im Frühling und Sommer und Herbst mehr Bewegung als jetzt im Winter. Fahrradfahren machen wir gar nicht, bzw. Nico läuft nicht nebenher, aber er apportiert dafür sehr gerne. Und wenn er mit seiner Hundefreundin zusammen ist (Labrador) wird gspielt.
Liebe Grüsse:)
 
Oben