Willkommen im freundlichsten Forum für alle Tierfreunde!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Hunde, Katzen, Kaninchen, Pferde

wer hat Erfahrungen

Dieses Thema im Forum "Katzen-Gesundheit" wurde erstellt von Grinseentchen, 26 August 2005.

  1. Grinseentchen

    Grinseentchen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juli 2005
    Beiträge:
    4.715
    Ort:
    Mittelpöllnitz/Thür.
    Werbung:
    Hallo Fories, habe lange nix mehr gefragt.
    Es geht um meine Liese, die kleine Bunte.
    Vor ein paar Wochen war sie mal krank.Erst dachte der TA, bloß ne Angina mit Schnupfen und spritzte sie.
    Es wurde nicht besser, die Augen immer entzündeter und der Bauch immer dicker,und das Gesäuge wollte nicht abschwellen.
    Wir befürchteten schon, das sie VIP hat.
    Es stellte sich heraus, daß das mit den Augen ne Chlamydieninfektion hatte, die Milchdrüsenschwellung vom Pupertieren kam, nur, woher die Flüssigkeitsansammlung im Bauchraum kam (durch Ultraschall bestätigt) weiß keiner.
    Kann es sein, das die Ansammlung eine allergische Reaktion auf ein Medikament war?????????????????????????????????????????????????????
    Ich müßte das wissen, weil ich sie auf Empfehlung meiner Freundin, die Ahnung von Katzen hat, im September sterilisieren lassen muß, damit sie mal keine Jungen bekommt.
    Meine Freundin sagt, das eine Schwangerschaft für Liese gefährlich werden könnte, weil sie ja schon in der pupertären Phase, die Schwierigkeiten mit den Milchdrüsen hatte.Solche Katzen neigen dann bei einer Schwangerschaft dazu, Tumore zu bilden.
    Und das möchte ich ihr ersparen.
    Hab aber bissel Angst, vor der OP, falls sie wirklich allergisch auf ein Medikament ist.
    Ich hab damals Ozeane vollgeheult, als ich sie so leiden sah.
    liebe Grüße Alex
     
  2. Flauschfussel

    Flauschfussel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Mai 2005
    Beiträge:
    8.326
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Siegen
    :umarm: Och menno Grinseentchen :umarm:
    Leider habe ich damit keine Erfahrungen.
    Was ich aber sagen kann ist, dass es Unverträglichkeiten auf Medikamente gibt.
    Lilly hat eine, diese kam zum Vorschein, als sie ein Stück Plastik geklaut (sie stiehlt wirklich alles...)und dann runtergeschluckt hatte.
    Sie bekam eine Narkose und wachte 3 Tage nicht mehr richtig auf-ich bin bald verrückt geworden vor Sorge.
    Sie ist auf einen Stoff in der Narkose allergisch, das hat der doc nun vermerkt.
    Ich lasse sie kastrieren, weil bei Sterilisation die Rolligkeit bei Katzen, die stark rollig werden, noch durchkommen kann.
    Bei ihr ist das so....
    Ich muß aber noch warten, damit sie sich auch wirklich in der Gänze erholt hat.
    Ich hoffe, das krstie was weiß, sie kennt sich mehr als gut aus.
    Ich werde mal googeln, vielleicht finde ich was.
    Ich drück dich
    Andrea
     
  3. krstie

    krstie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 März 2005
    Beiträge:
    1.225
    Ort:
    Endenburg (Steinen) DE
    danke für die Blumen Andrea - soooo gut kenne ich mich nun auch wieder nicht aus - hab halt einfach früher mal auf der Katzenstation unseres Tierschutz-Vereins gearbeitet - da kriegt frau einiges mit

    es ist leider tatsächlich so, dass die Narkose für eine ohnehin schon etwas schwächere Katze sehr problematisch sein kann - die Frage wäre jetzt erst Mal, was der Tierarzt damals gespritzt hat, als er glaubte, sie hätte ne Angina - damit könnte man die Zusammensetzung des Medikaments mal vormerken als möglicher Allergie-Auslöser - der TA müsste dann einfach beim Narkose-Mittel entsprechend kontrollieren, ob keiner dieser Zusatz-Stoffe drin ist - und sich unheimlich viel Zeit für die Narkose nehmen - denn oftmals würde man gar nicht so viel Narkose-Mittel brauchen, wie verwendet wird - es geht halt einfach schneller mit mehr Mittel - die Katze schläft dann aber auch entsprechend länger als wenn man sich genügend Zeit lässt, um die Wirkung einer kleineren Dosis abzuwarten

    was mich bei der Diagnose Deines TA ein wenig irritiert ist die Chlamydien-Infektion an den AUGEN - Bindehaut-Entzündungen durch Chlamydien treten nämlich üblicherweise nur in tropischen Regionen auf - normalerweise handelt es sich bei solchen Infektionen eher um Geschlechtskrankheiten - was dann wiederum die geschwollenen Milchdrüsen wie auch die Wasseransammlung im Bauchraum erklären könnte - Chlamydien können nämlich eine Entzündung des Bauchraums, insbesondere über der Leber, hervorrufen - die Frage wäre aber dann auch, wo sich Deine Katze diese Infektion geholt hat

    mein Rat - hol Dir die Meinung eines zweiten Tierarztes ein und frag ihn auch nach der Medikamenten-Allergie und der Sterilisation
     
  4. Grinseentchen

    Grinseentchen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juli 2005
    Beiträge:
    4.715
    Ort:
    Mittelpöllnitz/Thür.
    Danke erstmal für eure Antworten.
    Wir waren ja bei einem zweiten TA.Die hatte den Ultraschall gemacht, weil sie dachte sie wäre schwanger, obwohl sie zu dem Zeitpunkt erst 4,5 Monate alt war.
    Diese Tierärztin vermutete diese VIP, wir sollten nach dem Woend zum Blutabnehmen , aber ihr ging es fast von einem Tag auf den anderen wieder gut .Gott sei DanK!
    Als ich meinen Tierarzt wegen der Chlamydien ansprach, sagte er mir, das er es beim ersten Mal vermutet hatte, is aber davon abgegangen, weil wohl erfahrungsweise immer beide Augen betroffen sind und bei Liese nur ein Auge.Ne Angina hatte sie wahrscheinlich extra noch.
    Ich nehm an, es war Penizellin, war jedenfalls weiß.Zwei Tage später hat er ihr was anderes gespritz, was, wie er sagt, höllisch weh tut beim Spritzen, nochmal zwei Tage später dasselbe.
    Das mit den Chlamydien muß hier aber öfters vorkommen???
    Meine Freundin arbeitet beim Tierarzt.
    Aber wenn du sagst, das alle Sympthome auf Chlam.hinweisen, brauch ich sie dann ja nicht sterilisieren zu lassen.
    liebe Grüße Alex
     
  5. krstie

    krstie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 März 2005
    Beiträge:
    1.225
    Ort:
    Endenburg (Steinen) DE
    hallo Alex - ist nur ne Vermutung von mir - wie gesagt - ich bin kein Tierarzt - ich hab nur ein ganz klein wenig Ahnung

    und was das sterilisieren angeht - ist aber nun meine ganz persönliche Meinung - eine Katze, die bereits gesundheitliche Probleme hat, würde ich auf jeden Fall sterilisieren - sehr oft übertragen sich nämlich Krankheiten bzw. Anfälligkeiten auf Krankheiten direkt auf die Jungen
     
  6. Guinevere

    Guinevere Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juli 2005
    Beiträge:
    2.955
    Ort:
    Klagenfurt
    Werbung:
    meine ganz persönliche Meinung zum Kastrieren: bei mir wird alles kastriert. Vielleicht liegt's ja daran, dass ich nur reine Wohnungskatzen habe und markierende, stinkende Kater nicht brauchen kann *g*, oder nichts vom Potpurri der schönsten Lieder meiner Kätzinnen zur Rolligkeitszeit halte...

    Und genau so wenig halte ich übrigens von Zucht. Also, meine Katzen und mein Katerchen sind alle kastriert...

    lg Guin
     
  7. krstie

    krstie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 März 2005
    Beiträge:
    1.225
    Ort:
    Endenburg (Steinen) DE
    meine beiden Kleinen sind noch nicht sterilisiert, weil wir sie ja nicht berühren können - sollte es aber mit unserem Umzug klappen, werde ich mir im Tierschutz-Verein eine Katzenfalle holen und dann die beiden Kleinen gleich zur Tierärztin bringen zum Schneiden - bei uns sind nämlich auch alle Katzen kastriert, weil es einfach schon viel zu viele Katzen gibt, die kein Zuhause haben
     
  8. Flauschfussel

    Flauschfussel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Mai 2005
    Beiträge:
    8.326
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Siegen
    das sehe ich auch so.
    Sobald Lilly richtig fit ist, wird sie kastriert, obwohl ich immer angst um meine Fellnasen habe.
    Twinkle ist bald auch so weit.
    Ich finde auch, dass wir genug Tiere haben und viele finden kein schönes Heim :(
    LG
    Andrea
     
  9. Grinseentchen

    Grinseentchen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juli 2005
    Beiträge:
    4.715
    Ort:
    Mittelpöllnitz/Thür.
    Hallo ihr Lieben,
    ihr habt recht.
    Ich werde mir Montag einen Termin holen, oder ob´s noch zu früh ist? Sie ist am 14. Februar geboren.
    Meine anderen sin, bis auf Frenzi auch alles Eunuchen :)
    Frenzi kam damals zu uns, weil sie sonst ins TH gemußt hätte, war zwei Tage da und dann 14 Tage weg.Damals hätte ich nie gedacht, daß sie wiederkommt.
    Aber sie kam -"abgefüllt", denke das sie in den nachsten 4 Wochen auspackt.
    Werden nicht viele sein, so dünn, wie die noch ist, laß mich überraschen.
    liebe Grüße Alex
     
  10. Sinaa

    Sinaa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 April 2005
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Kelkheim
    Ohhhhhhhhhhhhhh...Babys
    Ich hoffe auf schöne Fotos :)
     
  11. Grinseentchen

    Grinseentchen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juli 2005
    Beiträge:
    4.715
    Ort:
    Mittelpöllnitz/Thür.
    Liebe Sinaa, wenn´s dann mal soweit ist gibt´s auf jeden fall Foto´s.
    Freu mich auch schon drauf.
    liebe Grüße Alex :jump1:
     
  12. Guinevere

    Guinevere Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juli 2005
    Beiträge:
    2.955
    Ort:
    Klagenfurt
    uhhh Babyfotos!!!

    Super, immer süß!!

    Könnte ja auch welche bieten, wenn ich eine Digitalkamera hätte.... von meinem kleinen Flaschikind Fiona...
     
  13. Grinseentchen

    Grinseentchen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juli 2005
    Beiträge:
    4.715
    Ort:
    Mittelpöllnitz/Thür.
    was mach ich denn nun mit der Liese?
    Soll ich sie schon unfruchtbar machen lassen oder noch warten?
    Sie ist am 14. Februar 2005 geboren.
    liebe Grüße Alex
     
  14. Guinevere

    Guinevere Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juli 2005
    Beiträge:
    2.955
    Ort:
    Klagenfurt
    bei Kätzinnen ist es nicht sooo tragisch, wenn sie früher kastriert werden. Es gibt sehr oft "frühreife" Katzen, die muss man dann früher kastrieren lassen, als einem lieb ist. Red auf jeden Fall noch mal mit Deinem Tierarzt, wie's mit der Narkose bei der Liese ausschaut.

    Bei Katern ist die Sache allerdings etwas anders. Wenn die zu früh kastriert werden, kann es vorkommen, dass der Kopf nicht weiterwächst (nein, is kein Aberglaube!!)

    lg Guin
     
  15. Grinseentchen

    Grinseentchen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juli 2005
    Beiträge:
    4.715
    Ort:
    Mittelpöllnitz/Thür.
    Danke dir, werde mal beim TA nachfragen.
    liebe Grüße Alex
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden