Willkommen im freundlichsten Forum für alle Tierfreunde!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Hunde, Katzen, Kaninchen, Pferde

Angst um meine Katze

Dieses Thema im Forum "Katzen-Forum Allgemein" wurde erstellt von Romsco, 17 Mai 2005.

  1. Romsco

    Romsco Mitglied

    Registriert seit:
    17 Mai 2005
    Beiträge:
    8
    Werbung:
    Hallo, ich bin "Neu" hier und habe gerade ein großes Problem mit meiner Katze. Habe einen Kater und eine Katze. Der Kater ist jede Nacht Freigänger-kein Problem. Die Katze ist sehr ängstlich. kam aus dem Tierheim, kann nicht gut klettern und wollte nie nach draußen. Scheinbar ist sie in der Nacht vom Balkon gefallen und läßt sich nicht einfangen. Sie ist total verstört und jammert, kommt man näher springt sie weg. Abends konnte man sie beobachten wie sie mit dem Kater gespielt hat. Der Kater kam zurück, sie nicht. Das geht jetzt schon den 3. Tag so.
    Vielleicht kann man mir einen Rat geben, wie ich sie wieder in die Wohnung bringe. In der Wohnung ist sie sehr anhänglich und jetzt?
     
  2. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Oktober 2003
    Beiträge:
    9.652
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Salzburg
    Hallo Romesco!

    Erstmal herzlich Willkommen bei uns!

    Zu deinem Problem:
    Was genau hast du denn schon ausprobiert? Bleibt sie in der nähe des Hauses? oder rennt sie auch weiterweg?
    Wo frisst sie denn nun? Stellst du ihr was raus?, hast du schon versucht sie mit Leckerlies zu überreden?

    LG
    Margit
     
  3. Romsco

    Romsco Mitglied

    Registriert seit:
    17 Mai 2005
    Beiträge:
    8
    Vielen Dank für die freundliche Begrüßung,

    Ich habe eine Leiter hingestellt, mich öfters lange in ihre Nähe gesetzt, den Kater losgeschickt, immer wieder gerufen mit lieben Worten. Auf Leckerli geagiert sie nie. Sie frißt ihr normales Futter und fertig. Auch wenn der Kater ganz scharf auf Leckereien ist, berührt sie das nicht. Soll ich Futter hinstellen?
    Sie bleibt immer in der Nähe und will eigentlich hochkommen, dass spüre ich.
    Lieb grüßt Romsco
     
  4. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Oktober 2003
    Beiträge:
    9.652
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Salzburg
    Wenn sie jetzt shcon seit 3 Tagen draussen ist, und niergends eine Gelegenheit was zum fressen zu bekommen, könnt ich mir vorstellen das sie riesen Hunger hat, was dir vielleicht helfen kann sie einzufangen.
    Wenn du ihr was rausstellst, dann auf keinen Fall unbeobachtet lassen, nicht das es eine andere Katze frisst.

    Wie verhält sie sich denn so, ist sie eher komplett verschreckt und versteht die Welt nicht mehr, oder ist sie mehr neugierig und auf Erkundungstour?

    Tut mir leid wenn ich so blöd nachfrage, aber irgendwie hab ich das noch nicht so recht rausgelesen.

    LG
    Margit
     
  5. Romsco

    Romsco Mitglied

    Registriert seit:
    17 Mai 2005
    Beiträge:
    8
    es ist ja auch schwer zu erklären. Als der Kater bei ihm war gestern abend, war sie glücklich, hat mit ihm gespielt und ist bald mit ihm auf Erkundungstour. Der Kater kam dann in der Nacht alleine zurück. Dann sitzt sie im Gebüsch und jammert. Ich werde es heute gegen abend mit Fressen probieren und dabei bleiben. Leider kommen auch Autos oder Leute an der Straße vorbei und sie erschrickt dann sehr leicht. Es hat so wie so 1/2 Jahr gedauert bis sie sich an mich und ihre neue Umgebung gewöhnt hatte. Als ich sie holte gab sie ein jämmerliches Bild ab, wurde vorher sehr schlecht behandelt und ist jetzt so anhänglich geworden. Sie ist so genugsam und brauch einfach oft meine Nähe zum Schmusen. Hält man sie aber länger als 1 Minute fest, will sie runter und geht auf Abstand. Hat ihre Vorgeschichte etwas damit zu tun?
    Ich bin wirklich dankbar für jeden Rat.
    Gruß Romsco
     
  6. Sternie

    Sternie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2004
    Beiträge:
    371
    Ort:
    bei Hamburg
    Werbung:
    Hallo Romsco,

    so eine ähnliche Situation hatte ich auch mal mit meinem damaligen Perserkater. Er war noch recht neu in meinem Zuhause, mir gegenüber aber von anfang an sehr zutraulich. Zu meinen anderen beiden Katzen baute er grade erst zaghaft eine Beziehung auf.

    Meine anderen beiden waren absolute Dach-Katzen. Ich wohnte im 2. Stock unterm Dach und hatte in der Küche so ein Velux-Fenster zum aufklappen. Aus diesem Fenster stolzierten die beiden Tag und Nacht rein und raus und jagten über die Dächer. Der Perser hatte null Interesse daran und war auch viel zu 'ungeschickt' im Turnen.

    Doch eines Tages krabbelte auch er aufs Dach und ich fand ihn beim Nachhause kommen oben auf dem Dachsims vor. Also versuchte ich mit allen Tricks, ihn wieder reinzulocken. Brekkies geschüttelt, Dose geklappert, Katzen auf anderer Seite aus Fenster gejagt, damit sie an ihm vorbei in Küche wieder reinkommen und er folgen kann: NIX! Es wurde dunkel und Kater immernoch auf Dach. Ich hoffte, er würde über nacht den Weg finden.

    Nächsten morgen: er war mitlerweile 2 Häuser weiter (letztes Haus) und lag oben auf Dachsims und mauzte. Also Riesenleiter geholt und auf Dachboden geschleppt, von dort angelte ich mich zu so einer kleinen Dachluke. Kater freute sich mich zu sehen und legte sich entspannt schurrend auf Dachsims. Ich klapperte wieder mit Dose, Brekkies, hielt Futter hin usw. NIX! Sobald ich im Fenster verschwand um neue Verlockungen zu holen, versuchte er zum Fenster zu krabbeln. Sobald ich wieder zu sehen war, flitzte er hoch und legte sich auf Dachsims :autsch: Das Spiel ging über eine Stunde und ich war total entnervt und sah schon die Feuerwehr anrücken.

    Doch dann hab ich einen letzten Versuch gestartet: ich bückte mich so runter, das er mich nicht sehen konnte, wartete einen Augenblick, bis ich ihn bißchen sehen konnte und schnellte hoch, schnappte ihn und zog ihn rein *puh* Es war wirklich so: solange er mich sah, fühlte er sich 'sicher' Verschwand ich aus seinem Blickfeld, wollte er zu mir und wagte einige Schritte.

    Hast du die Möglichkeit, so etwas in der Art hinzubekommen? Ein Versuch wäre es wert. Hast du schon versucht, eine Transportbox oder Kleintierkäfig mit Futter hinzustellen und es als Falle zu gebrauchen?
     
  7. Sinaa

    Sinaa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 April 2005
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Kelkheim
    Hallo Romsco
    Ich kann gut verstehen das Du Dir sorgen um Deine Katze machst.Ging mir mit meinem Kater damals auch so.Erst wollte er überhaupt nicht raus,dann viel er vom Balkon und dann blieb er gleich 6 Wochen verschwunden!!!!Und dann wollte er nur noch raus......lol....kam lediglich zum Schlafen und zum Fressen nach hause!!!Allerdings konnte er auch übern Balkon rein und raus,war Erdgeschoss!!!
    Die Idee von Sternie mit der Transportbox finde ich gut.Das würde ich erst mal probieren.Wünsch Dir viel Erfolg und Drück die Daumen!!!
     
  8. Romsco

    Romsco Mitglied

    Registriert seit:
    17 Mai 2005
    Beiträge:
    8
    Hallo,

    vielen Dank für eure Ratschläge. Gestern hat wieder nichts geklappt. Sie kommt nicht an ihren Freßnapf wenn ich dabei bin. Sie kommt nur in die Nähe.
    Nachts war sie dann wieder mit dem Kater unterwegs, Kater kam heute morgen, Katze sitzt noch draußen. Sie schafft es nicht hoch zu klettern.
    Mit der Box will ich es nicht probieren. Sie hat höllische Angst vor dem Teil. Es ist jedesmal ein großer Zirkus wenn ich mit ihr zum Tierarzt muß. Sie hat jetzt schon 3 Tage nichts gefressen, wenigstens nichts von mir.
    Gibt es Lebendfallen für Katzen?

    Gruß Romsco
     
  9. Grizzly

    Grizzly Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2005
    Beiträge:
    1.118
    Ort:
    Schweiz
    Und wenn Du versuchst, die Katze möglichst nah ranzulocken und dann ein grosses Netz oder ein Decke über sie wirfst?
    Klar kriegt sie davon auch einen Schrecken, aber ich denke mal, das wird sie Dir verzeihen, sobald sie wieder wohlbehütet in der Wohnung sein kann.

    Falls Deine Katze verspielt ist, kannst Du sie ja auch anstelle mit Futter z.B. mit einer Schnur oder so etwas "zeuckeln" (was heisst das auch hochdeutsch???)
     
  10. Sternie

    Sternie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2004
    Beiträge:
    371
    Ort:
    bei Hamburg
    Decke ist auch ne gute Idee. Lieber ein kurzer Schreck als weiter draußen.

    Transportbox würd ich trotzdem notfalls probieren. Selbst die noch so verhassteste Box ist beim TA manchmal die liebste Rückzugmöglichkeit vor dem 'bösen' TA ;). Auch wenn sie nicht auf Anhieb reingeht, könnte sie die Box doch irgendwann als ihren Schutz ansehen. Stell die Box sonst in ihre Nähe, aber nicht zu nah wenn sie anfängt zu flüchten. Rück sie lieber immer mal wieder ein Stückchen weiter ran.

    Wie hoch ist denn der BAlkon? Kannst du mit Stühlen, Kisten, Kratzbaum oder ähnlichem einen Aufstieg bauen? Leiter ist für Katzen schwierig, vor allem, wenn sie sowieso grad 'unsicher' sind (Angst draußen).

    Kannst du sie mit Hilfe vielleicht in eine Ecke drängen und sie so einfangen?
     
  11. krstie

    krstie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 März 2005
    Beiträge:
    1.225
    Ort:
    Endenburg (Steinen) DE
    zeuckeln heisst in hochdeutsch "anlocken"

    ich weiss nicht, wie das bei Euch ist - unser Tierschutzverein hat Katzenfallen, welche ausgeliehen werden können - die sind wesentlich grösser als die Transportboxen und dadurch weniger angsteinflössend - Katzen mögen ja meistens keine allzu engen Räume
     
  12. Grizzly

    Grizzly Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2005
    Beiträge:
    1.118
    Ort:
    Schweiz
    danke krstie, das wort wollte mir einfach nicht in den sinn kommen. :rolleyes: *demenz lässt grüssen*...
     
  13. Romsco

    Romsco Mitglied

    Registriert seit:
    17 Mai 2005
    Beiträge:
    8
    Hallo ihr Lieben,
    ich habe sie!!!!! Ich werde euch morgen genau schreiben wie es war. Leider habe ich mich bei der Aktion etwas verletzt und muß jetzt noch vor der Arbeit zum Arzt.
    Gruß Romsco
     
  14. Sternie

    Sternie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2004
    Beiträge:
    371
    Ort:
    bei Hamburg
    hey.. super... das sind tolle Neuigkeiten :) Bin schon gespannt auf die Einfang-Aktionsstory :D
     
  15. Romsco

    Romsco Mitglied

    Registriert seit:
    17 Mai 2005
    Beiträge:
    8
    Hallo Sternie,

    kann erst später zum Arzt und schreibe euch deshalb gleich.
    Ich habe mich den ganzen Tag auf der Wiese unterhalb des Balkons aufgehalten. Natürlich habe ich zwischendurch Pause gemacht, aber ich war schon einige Zeit draußen. Habe mich mit Futternapf, Leckerlie und einem guten Buch bewaffnet. Sheila kam immer in meine Nähe, hätte gerne gefressen, kam ungefähr 1m nah, machte dann aber immer wieder Rückzieher.
    Am Abend stellte ich den Napf direkt neben mich. Sheila schlich dauernd mit Gejammere um mich rum. Dann kam eine Nachbarin und wir haben uns unterhalten. Das dachte Sheila ausnutzen zu können und wagte sich an den Napf. Im gleichmäßigen Ton sprach ich weiter, hechtete mich mit einer Rolle auf die Katze, packte sie und bin mit ihr eine kleine Treppe runtergefallen. Bei der Aktion hat sie mich gekratzt und vollgepinkelt, aber wie! Ich mußte sie so festhalten weil sie eine derart große Kraft entwickelte und Töne von sich gab als würde ich sie abschlachten wollen. Fazit bei mir: Hand zerkratzt und Knie dick.
    Sie ist dann zuerst in der Wohnung rum wie eine Irre. Der Kater wußte nicht was los ist. Nach einer Stunde kam sie wie gewohnt zum Schmusen auf die Couch. Danach war sie sehr müde. Heute morgen war sie wie immer auf dem Balkon, ich glaube die Sehnsucht nach Draußen treibt sie jetzt an eventuell besser klettern zu lernen. Ich werde mir überlegen wie ich es ihr erleichtern kann hoch zu kommen, da sie es ja nicht so schafft wie der Kater.
    Eure Ratschläge haben mir gutgetan. Vielen Dank, ich gehe jetzt ganz anders Arbeiten
    Gruß Romsco :jump1: :jump1:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden