Kolibakterien

habi500

Mitglied
Registriert
25 April 2005
Beiträge
16
Ort
Ruhrpott
hallo,

habe eine einjährige Katze, die seit 5 Monaten bei mir ist.

Ich habe sie vor ein paar Wochen untersuchen lassen, weil sie ständig Blut im Kot hatte. Es stellte sich raus, dass sie Kolibakterien hat. Nun wurde sie 14 Tage mit einem Antibiotika behandelt und es sah so aus, als hätte sich das erledigt.

Nun finde ich wieder Blut im Kot, der zwar kein Durchfall ist, aber auch nicht normal.

Hat jemand schon mal Erfahrungen damit gemacht und kann mir was dazu sagen?

Gruß
HaBi
 
Werbung:

Grizzly

Sehr aktives Mitglied
Registriert
9 März 2005
Beiträge
1.118
Ort
Schweiz
Soviel mir ist, kriegen dies die Katzen, wenn sie mit Schweinefleisch gefüttert werden. (oder ist das eine andere Bakterie *grübel*)

Jedenfalls sollte man Katzen sowieso auf keinen Fall - vorallem rohes - Schweinefleisch zum fressen geben. Kann in grossen Mengen sogar tödlich sein, wurde mir mal gesagt.
 

habi500

Mitglied
Registriert
25 April 2005
Beiträge
16
Ort
Ruhrpott
also bei mir hat sie bisher nur trockenfutter bekommen und wie mit die katzenhilfe sagte, von der ich sie habe, die hätten auch nur trockenfutter gegeben.
 

Grizzly

Sehr aktives Mitglied
Registriert
9 März 2005
Beiträge
1.118
Ort
Schweiz
Da ich mir auch grad nicht mehr sicher war, war ich rasch "googlen" und habe folgendes gefunden: (hab da wohl was verwechselt :rolleyes: )

Achtung bei rohem Schweinefleisch!
Schweine können mit bestimmten Herpesviren infiziert sein, die für das Schwein und den Menschen völlig harmlos sind, bei Katzen und Hunden rufen sie die Pseudotollwut oder Aujeszky`sche Krankheit hervor. Diese endet immer tödlich. Die Tiere kratzen sich buchstäblich zu Tode, denn auch der Tierarzt kann hier nicht mehr helfen. Achtung, rohes Schweinefleisch findet sich auch in vielen Salamiewürsten und rohem Schinken. Auch der Fettrand eines solchen Schinkens darf auf keinen Fall sozusagen als Leckerchen an die Katze verfüttert werden. Wer diese Hinweise berücksichtigt kann getrost seine Katzennahrung selber herstellen.


Kolibakterien können z.B. in schlechter Wasserqualität (durch fäkalische Verunreinigung) wie auch in mieser Futterqualität auftreten.
Vielleicht solltest Du mal eine Wasserprobe auf Kolibakterien untersuchen lassen. Eine Möglichkeit wär's.
 

habi500

Mitglied
Registriert
25 April 2005
Beiträge
16
Ort
Ruhrpott
Die Maus ist Stubenkatze. Wenn das Wasser nicht ok wäre, müßte ich auch krank sein, da sie Leitungswasser trinkt, das ich auch benutze. Füttern tu ich Canin Royal. Ist eigentlich gutes Futter. Hab noch einen Kater, den ich zuerst hatte und der hat das Problem nicht. Ansonsten ist sie fit wie ein Turnschuh.
 
Werbung:

Grizzly

Sehr aktives Mitglied
Registriert
9 März 2005
Beiträge
1.118
Ort
Schweiz
Tja, dann bin ich wirklich auch ratlos... Ich füttere meinen jedenfalls auch Royal Canin und Leitungswasser und hab' keine Probleme damit. Dann kanns am Futter ja wenigstens nicht liegen.

Ich würd' auf jeden Fall nochmals den Tierarzt kontaktieren. Vielleicht liegt die Ursache diesmal ja ganz woanders.
 
Oben