Willkommen im freundlichsten Forum für alle Tierfreunde!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Hunde, Katzen, Kaninchen, Pferde

nassfutter/trockenfutter

Dieses Thema im Forum "Katzen-Ernährung" wurde erstellt von karin30, 24 Mai 2005.

  1. karin30

    karin30 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2005
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Unser Familienliebling "Sammy" ein rot getigerter Kater ist jetzt ziemlich genau ein Jahr alt! Er ist sehr aufgeweckt, sieht gesund aus und fuehlt sich sichtlich wohl! Ich habe aber das Problem, dass er immer wieder zwischendurch Durchfall hat! Er bekommt Nass- und Trockenfutter, da er beides sehr gerne frisst! Ich habe gehört, dass es nicht gut ist beides anzubieten!! Kann der Durchfall davon kommen?
    Bitte teilt mir eure Erfahrungen mit - Entwurmung und Tabletten gegen sonstige Parasiten hat er schon bekommen!
    LG Karin
     
  2. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Oktober 2003
    Beiträge:
    9.652
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Salzburg
    Erstmals Herzlich Willkommen bei uns!

    Also das man NaFu und TroFu nicht gleichzeitig anbieten soll, hab ich ehrlich gesagt noch nicht gehört....
    Hast du schon mal probiert eine andere NaFu Marke zu verwenden?

    Hm, mehr fällt mir im Moment leider nicht ein, aber vielleicht ist es doch besser wenn du mal den Tierarzt deswegen fragst?

    LG
    Margit
     
  3. Lissy

    Lissy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Mai 2004
    Beiträge:
    278
    Ort:
    Land Salzburg
    Meine bekamen Nassfutter und dazu ein Schälchen Trockenfutter zum Knabbern.Hatte nie Probleme damit.Gibst ihnen vielleicht Milch? Viele vertragen das nicht u. bekommen Durchfall davon. :nono:
     
  4. Grizzly

    Grizzly Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2005
    Beiträge:
    1.118
    Ort:
    Schweiz
    Also unsere 5 bekommen hauptsächlich Trockenfutter und einmal täglich - weils sie's so mögen - abends ein wenig Nassfutter (zwei Beutel aufgeteilt auf 5 Katzen).

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Durchfall daher kommt, weil Du beides verfütterst.

    Ich kann nur aus meinen Erfahrungen berichten, dass zwei meiner Katzen (Chinchilla-Perser) mit dem Whiskas-Nassfutter immer Durchfall hatten. Seit ich umgestellt habe, ist es nun gut. (Ich wechsle ab zwischen Friskies, Multifit und Felix-Nassfutter).

    Als Trockenfutter gibt's momentan Royal Canin Hair & Skin.

    Ich würd' Dir also mal empfehlen, anderes Futter (probeweise) zu verwenden und wenn alles nix hilft, sonst halt trotzdem mal den Tierarzt aufsuchen.
     
  5. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2004
    Beiträge:
    1.383
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Salzburg
    Ich habe auch einen roten Kater, und er hat immer im Frühling und im Herbst eine Phase wo er kurz mal Durchfall hat ( auch schon als Baby). Der Tierarzt meinte, das habe mit dem Stoffwechsel und der veränderten Temperatur zu tun.
    Er bekommt auch Trocken- und Naßfutter. Ich habe noch nichts davon gehört, daß das nicht gut sei. Im Gegenteil, es besteht eher die Gefahr bei alleiniger Verabreichung von Trockenfutter, daß die Kater zu Harnsteinen neigen.
    Du kannst ja Deinem Kater mal zwischendurch Fencheltee verabreichen, und auch mal beobachten bei welcher Sorte von Naßfutter er mal weicheren Stuhl hat.
    Mein Tobias bekommt eher weicheren Stuhl wenn er Naßfutter mit Lamm oder mit Wild frißt.

    Liebe Grüße :winken1:
     
  6. Tina06

    Tina06 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juni 2005
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Hallo Karin

    Wir haben auch einen Kater. Und es ist wichtig, dass Kater genügend Flüssigkeit zu sich nehmen. (Wichtiger als bei einer Katze).
    Aber wenn er zuviel Feuchtfutter frisst kann das schon mal zu Durchfall führen.
    Ich gebe meinen immer Trockenfutter und einmal in der Woche bekommt er Feuchtfutter. Das reicht absolut. Falls er schlimm Durchfall hat hilft auch sehr gut Kartoffelpüre dagegen.

    Liebe Grüsse Tina
     
  7. Timmi

    Timmi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29 Juni 2005
    Beiträge:
    119
    Hallo,
    also ich habe mal gehört, vom TA, dass man Nass- und Trockenfutter nicht gleichzeitig füttern soll, da man so leicht zuviel füttert. Keinesfalls sollte das Futter immer dastehen - bei mir steht immer Trockenfutter rum, in so einem Vorratsnachrutschteil- von T.. Meine Katzen hören immer auf, wenn sie satt sind und das Trockenfutter ist sowieso nicht der Renner für sie.

    Aber, der Experte hat gesagt, besser entweder oder, für die gesamte Ernährung. Auch nicht heute so morgen so. Der Körper stellt sich drauf ein.

    L.G.
    Timmi
     
  8. kitty1

    kitty1 Mitglied

    Registriert seit:
    25 August 2005
    Beiträge:
    21
    Ort:
    wien
    hi,
    meine klarissa frisst auch beides.
    aber mehr vom trockenfutter.
    also durchfall htte sie noch nie-egal welche marke.
    bei mir steht auch immer trockenfutter weil sie es so liebt.
    aber wenn sie satt ist hört sie einfach auf zu fressen.
    ich glaub nicht dass sie sich überfrißt!
     
  9. Molissima

    Molissima Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31 Oktober 2004
    Beiträge:
    353
    Ort:
    Nahe Graz
    also ich verfüttere an unsere 4 katzen meist trofu und ganz selten nafu. hab gehört wegen dem zahnstein soll trofu besser sein. grins. meine miezen sind nicht verwöhnt und fressen das trofu als auch das nafu von lidl. trofu 2euro für 2 kg. in der hinsicht hab ich die miezen erzogen. aber das ist auch das einzige. sonst haben sie uns voll im griff :ironie:
     
  10. Guinevere

    Guinevere Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juli 2005
    Beiträge:
    2.955
    Ort:
    Klagenfurt
    Was kennt ihr nur für Tierärzte ? *ggg*

    Dieser entweder oder Quatsch ist ja wieder mal super. Wenn sie da meinen Entweder Nafu oder das Trofu Vollfutter, lass ichs mir vielleicht noch einreden. Aber einfach nur so, weil man leicht zu viel füttert? Des is mir neu.

    Ich persönlich bevorzuge Trofu für meine. Und ab und zu gibt's dann Selbstgekochtes.

    lg Guin
     
  11. Grinseentchen

    Grinseentchen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juli 2005
    Beiträge:
    4.715
    Ort:
    Mittelpöllnitz/Thür.
    Meine Katzen haben ihr Trockenfutter rund um die Uhr stehen -is meist eh´eklig, wie sie halt die Laune haben.
    Und Nassfutter kriegen sie im Laufe des Tages.
    Kommt nun darauf an, wer gerade mal da ist.
    Ist bei 8 Freigängern (können zu jeder Tag-u.Nachtzeit jederzeit raus und rein) manchmal nicht so einfach, weil ich ja auch nicht den ganzen Tag, neben dem Futternapf steh.
    Wenn halt jemand besonders eindringlich fordert, "..ich hatte heut noch nix.."
    dann mach ich halt ne Büchse auf...
    Meine Katzen vertragen alle, normal Kuhmilch.
    Meine Liese muß sie sogar kriegen, weil sie nach einer unerklärlichen Erkrankung, eher zu Verstopfung neigte.
    liebe Grüße Alex
     
  12. Tigerenterl

    Tigerenterl Mitglied

    Registriert seit:
    13 September 2005
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Wien, Österreich
    hallo!

    also, daß beides gemeinsam nicht vertragen wird hab ich auch noch nie gehört...

    der TA mit dem "zuviel füttern" kann vielleicht gemeint haben, daß sie dadurch zuviel bekommen, weil trockenfutter is ja konzentriert, da das wasser entzogen wird und da kann man die menge dann nicht sooo abschätzen, wenn man z.b. trofu mit wasser aufweicht sieht man erst was das für eine menge is.. so könnte er es gemeint haben.

    ansonsten bin ICH ein gegner von trofu, weil zuviel flüssigkeit fehlt. eine katze kann das nie wetttrinken, was da an wasser fehlt, da mein kater mit den nieren zu tun hat und ich auf die nierenwerte aufpassen muß, weiß ich das das sehr wichtig is.

    meine kriegen auch trofu unters nafu gemischt (is renal für die nieren), aber das weiche ich vorher auf :)

    lg
    ingrid
     
  13. wolkenkind

    wolkenkind Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 August 2005
    Beiträge:
    385
    ...

    Also ich geb das Trockenfutter von Royal Canin da man es als Alleinfutter verwenden kann, natürlich immer mit einem Wasserschälchen daneben. Und früh vor der Arbeit Naßfutter aus der Tüte mit ein bischen Kalkpulver. Es gibt für jeden Katzentyp, jedes Alter und Gewicht und jedes Wehwehchen von Royal Canin eine Futterart. Und es ist auch nicht wie das typische Trockenfutter, also nicht trocken ohne Ende sondern ein wenig weich. Also wenn ich Katze wäre... :)

    Snoppy hatte als kleinere Mietz auch oft Durchfall. Es gibt wahrscheinlich auch bei Katzen, Mietzen mit einem empfindlichen Magen. Sie konnte z. B. keine Milchprodukte, auch nicht die speziell für Katzen sind, essen ohne Durchfall zu bekommen.
     
  14. Katzenfreund

    Katzenfreund Mitglied

    Registriert seit:
    17 September 2005
    Beiträge:
    20
    hallo! und was ist nun rausgekommen? hat er noch immer durchfall?

    meine kleine mietz mietz (4monate) hat auch schon seit 1 1/2 wochen durchfall, die andere mietz mietz bekommt das gleiche futter und hat normalen stuhl.
    hab schon probiert nur trofu und nur nafu und viele sorten ausprobiert.. aber sie hat immer durchfall! ist aber so quicklebendig und total verspielt :rolleyes: hab deshalb schon termin am freitag beim TA. hoff der macht das wieder gut :)

    schreib bitte was aus deinem kater geworden ist!

    liebe grüße
    patrick
     
  15. pegcyraufri

    pegcyraufri Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 August 2005
    Beiträge:
    305
    Ort:
    klafu
    Hallo,

    vielleicht hat das rote Tigerchen einfach einen empfindlichen Magen-Darm?
    Gibts ja auch.
    Wurde einmal eine Kotprobe gemacht?
    Hat er vielleicht zu viele Haarballen im Magen?

    Es gibt zB auch von Royal Canin Sensitiv Futter - beim TA bekommt man auch für akute Fälle das sog. "Intestinal" - Futter, das gerade bei Magen-Darm-Problemen zu empfehlen ist.

    Meine Tiere bekamen immer alles: Nassfu, Trofu und auch ROHES FLEISCH (mit Flocken, Kalk,und div. Zusätzen) - Durchfall hatten sie nur bei Futterumstellung auf andere Sorten (bei Übernahme in Pflege und Ortswechsel), bei Stress oder wenn sog. Parasiten dafür verantwortliche sind - müssen nicht immer Würmer sein, es gibt auch andere wie zB Einzeller (Girardien, Kokzidien etc.). Daher meine Frage auf eine bakt.-parasitologische genaue Kotuntersuchung.

    Futterunverträglichkeiten können auch beim TA festgestellt werden (dann gibt es gewisse Enzyme die eine Zeit vorher über das Futter gegeben werden müssen, damit es leichter verwertbar wird).

    Hoffe dem kleinen Tigerlein geht es besser.

    Wenn er wirklich immer wieder Durchfall hat, ohne ersichtlichen Grund gehört dies schon gründlich untersucht. Wenn der Durchfall schleimig ist oder sogar dunkel (gestocktes Blut), dann kann schon gröberes sein.

    lg
    Tanja u Bande
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden