Willkommen im freundlichsten Forum für alle Tierfreunde!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Hunde, Katzen, Kaninchen, Pferde

Kastration wirklich notwendig?

Dieses Thema im Forum "Katzen-Forum Allgemein" wurde erstellt von pluto, 8 Mai 2005.

  1. pluto

    pluto Mitglied

    Registriert seit:
    10 April 2005
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Nordbayern, D
    Werbung:
    Hallo,

    unser Angelo ist ca. 1 Jahr alt. Die Tierärztin meint, er müsse unbedingt kastriert werden, weil er sonst erst noch richtig mit dem Markieren loslegt. Er ist auch sehr wild, und ich habe Angst, dass das noch schlimmer werden könnte. In solchen Momenten jagt er die beiden kätzinnen und die wissen schon gar nicht mehr, wie oder wo sie sich hin retten sollen.

    Verfolgt er eine davon, fängt sie dann an zu schreien, und die andere geht auch noch auf sie los.

    Hört dieses Verhalten nach der Kastration auf? bzw. wird es weniger?
    Wird das Markieren wirklich schlimmer (ohne Kastration)

    Liebe Grüße pluto
     
  2. Sternie

    Sternie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2004
    Beiträge:
    371
    Ort:
    bei Hamburg
    Hallo Pluto,

    ich kann dir nur zur Kastration raten. Für mich hat sie einfach nur Vorteile (abgesehen von der OP selber)

    Kein Markieren (der Markierurin stinkt fürchterlich), das Verhalten in Bezug auf Revier wird ruhiger.

    Hat dein Kater Freigang?
    Wenn ja: kastrierte Kater streunern meist nicht in so großen Gebieten wie unkastrierte. Unkastrierte sind durch das große Revier (immer auf der Suche nach Weibchen zum Verpaaren) oftmals auch ein paar Tage unterwegs.

    Wenn nein: Wo soll er seinen 'Drang' loswerden? Er steht unter Dauerstrom und kann nicht, wie die Natur es von ihm verlangt. Bleiben ihm nur die vorhandenen 2 (kastriert?), die schon jetzt arg damit zu kämpfen haben ;)
     
  3. pluto

    pluto Mitglied

    Registriert seit:
    10 April 2005
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Nordbayern, D
    Hallo Sternie,

    :danke: für deine Hilfe. Er hat tagsüber Freigang, geht aber nur in unseren und evtl. in Nachbars Garten, weil er Angst vor den Menschen hat. Einmal war er nachts draußen, da hat der völlig "rumgesponnen", ist von einen Baum auf den nächsten gehüpft und bis ganz hoch geklettert. Zum Glück haben wir irgendwann wieder rein bekommen.

    Liebe Grüße pluto :umarm:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden