11j. Katze, Fell am Halsansatz weggekratzt - was tun?

morpheus_mx

Neues Mitglied
Registriert
4 August 2004
Beiträge
2
Ort
Zwickau (Sachsen)
Problem: 11 jährige Katze, die am Halsansatz (links) sich das Fell weggekratzt hat, leichte Schorfbildung ist dort nun zu sehen. Katze zeigt ansonsten keine Störungen. Sie frißt, ihre "Stuhlgang" ist normal, auch ihr Verhalten ist normal geblieben. Zu fressen bekommt sie 3 mal täglich abwechselnd "Athena 8+" und "KiteCat", trockenfutter und Wasser. Augen sind klar und das Fell ist weich und glänzend.
Was könnte es sein?
 
Werbung:

Margit

Administrator
Teammitglied
Registriert
28 Oktober 2003
Beiträge
9.656
Ort
Salzburg
morpheus_mx schrieb:
Problem: 11 jährige Katze, die am Halsansatz (links) sich das Fell weggekratzt hat, leichte Schorfbildung ist dort nun zu sehen. Katze zeigt ansonsten keine Störungen. Sie frißt, ihre "Stuhlgang" ist normal, auch ihr Verhalten ist normal geblieben. Zu fressen bekommt sie 3 mal täglich abwechselnd "Athena 8+" und "KiteCat", trockenfutter und Wasser. Augen sind klar und das Fell ist weich und glänzend.
Was könnte es sein?

Hallo Morpheus!
Willkommen hier im Forum!

Ich bin mir nicht sicher ob ich dir helfen kann, aber ich versuchs mal :)

Das erste was mir eingefallen ist, hast du sie schon auf ev. Flohbefall untersucht?
Verwendest du vielleicht ein anderes Flohband auf das sie allergisch reagiert?
Dem Kater meiner Mutter können wir gar kein Floh/Zeckenmittel geben da er auf alles allergisch reagiert und eben solche Hautabschürfungen und Schorfbildungen am Hals entstehen.
Ist deine Katze ein Freigänger? wäre es vielleicht möglich das sie von einer anderen Katze gebissen oder verletzt wurde?

Das waren mal spontan ein paar Gedanken von mir, vielleicht fällt mir noch was ein.
Ansonsten aber bitte nie den Weg zum Tierarzt scheuen, wenn es schlimmer wird und eventuell auch zum eitern anfängt!

Liebe Grüsse
Margit
 

morpheus_mx

Neues Mitglied
Registriert
4 August 2004
Beiträge
2
Ort
Zwickau (Sachsen)
Danke!

Hi Margit!

Danke für die Begrüßung und die schnelle Hilfe.
Zu Deiner Frage, ob die Katze ein Freigänger ist, muß ich diese verneinen. Sie ist eine Stubenkatze und kommt somit nicht mit anderen Katzen in Berührung und auch nicht raus, da ich in einer Großstadt lebe. Daher weiß ich nicht, ob sie Flöhe/Zecken haben kann und woher sie diese bekommen könnte.
Werde mir das noch "Überwachen" und wenn es schlimmer wird zum Tierarzt gehen.

Nochmals Danke...

LG Morpheus
 

Sternie

Sehr aktives Mitglied
Registriert
9 März 2004
Beiträge
371
Ort
bei Hamburg
Hallo Morpheus und auch von mir ein herzliches Willkommen hier :winken1:

Thema Flöhe bei Stubentigern: JA...... das gibt es. Man trägt die Flöhe auch gerne an Kleidung und Schuhen mit rein. Meine hatte auch schon Flöhe als reine Stubenkatze. Sie hat allerdings überhaupt nicht gekratzt, habs nur gemerkt, weil ihr Rücken anfing zu verschorfen und es sich über ganzen Körper ausbreitete. Sie ist allergisch auf Flohbisse :eek:

Trägt deine denn überhaupt irgendein Halsband?

Manchmal reagieren Katzen (auch erst verspätet) auf Futter allergisch.

Geht die Rötung denn wieder zurück? Wachsen die Haare nach? Verschlimmert es sich? Wie lange hat sie das? Juckt es ihr oder "stört" sie dort nur irgendwas?
 

RainbowCat

Aktives Mitglied
Registriert
14 August 2004
Beiträge
37
Hallo morpheus, ich schließe mich Sternie an. Könnte eine Futtermittelallergie sein. Kitekat hat ja viele Inhaltsstoffe, die nicht sein sollten!! Ich habe schon in einem anderen Thema gepostet, was ich empfehle: Von der Fa. Reico-Vital gibt es ein Futter, das das mineralische Gleichgewicht fördert: MaxiVit. Mineralien schaffen die ganzen mistigen Stoffe aus dem Körper und fördern den Nährstoffaustausch. Alles, was die vertreiben, ist auf Naturbasis (von Tierheilpraktiker gegründet) Die haben z. B. auch einen "Verstärker" für das mineralische Gleichgewicht, den man noch zum Futter hinzu geben kann, Petmin (Kapseln mit einem Algen-Mineral-Konzentrat). Mineralien werden ja auch empfohlen, wenn man Probs mit Haut, Haare, Nägeln (Krallen) hat. Leider gibt es diese Produkte nur im Direktverkauf, aber wenn Dich das interessiert, kann ich Dir die Adresse (E-Mail) meiner Beraterin geben. Mein Kater frisst derzeit das Futter, nachdem er Whiskas nicht mehr sehen konnte und ich bin sehr zufrieden!
 

Aisha

Sehr aktives Mitglied
Registriert
22 Juni 2004
Beiträge
341
Spontan fallen mir Milben und Pilzerkrankungen ein, das auf jeden Fall vom TA abklären lassen.

Pilze sind nicht so selten, kenne einige Katzenbesitzer, die mit einer längeren Salbentherapie aber wieder alles von ihren Katzen wegbekamen. Man darf nur nicht zu früh damit aufhören. Auch wenn man nichts mehr sehen kann, noch weiterbehandeln.

Flöhe auch denkbar genauso wie eine Futtermittelallergie.

Ich verwende NUTRO Trockenfutter und unsere Katzen sinds zufrieden. Bis jetzt gab es keinerlei Beschwerden. Im Freßnapf erhältlich, nicht billig, aber gut.

Dieses Futter wird glaub ich in Amerika hergestellt und strengstens kontrolliert, mehr als andere Futtermarken.

Wenn es aber natürliche Alternativen gibt finde ich das auch super. Probieren geht über studieren.


Liebe Grüße Aisha
 

samira

Mitglied
Registriert
24 April 2008
Beiträge
14
Ort
Wien
AW: 11j. Katze, Fell am Halsansatz weggekratzt - was tun?

Hallo Morpheus,

genau nach deiner Frage habe ich hier im Forum gesucht! Meine Katze Mandy (kein Freigänger) hat genau das selbe seit gestern. Die Stelle ist ein wenig Wund und die Haare ausgefallen.
Leider sehe ich keinen BEitrag mehr von dir über das THema, wie war denn die Diagnose?
Wenn es nicht besser wird, gehe ich natürlich zum TA.

LG
Samira
 

Flauschfussel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
2 Mai 2005
Beiträge
8.326
Ort
Siegen
AW: 11j. Katze, Fell am Halsansatz weggekratzt - was tun?

Als eine weitere mögliche Ursache könnte auch ein Hautpilz in Frage kommen....und ich schließe mich an, einen Flohbefall hat man schneller, als man schauen kann.
Durch den milden Winter sind die Flöhe sehr zahlreich und unser TA hat uns empfohlen, alle Tiere mit Stronghold zu behandeln, auch wenn sie alle keine Freigänger sind.
Wie schon gesagt wurde, kann man Flöhe unter den Schuhen, oder an der Kleidung mit hineinbringen.
 

Mutzi

Sehr aktives Mitglied
Registriert
25 April 2005
Beiträge
323
Ort
Berlin / D
AW: 11j. Katze, Fell am Halsansatz weggekratzt - was tun?

Hallo, Samira!

Wie sieht die Stelle aus, an der sich Schorf gebildet hat?
Hautstörungen können von Allergie bis eosinophiles Granulom ein Symptom sein.

Hier mal eine gute Seite:
Hautkrankheiten

Da hilft nur: Beobachten, wie sich die Katze ansonsten verhält, die Wunde im Auge behalten, ob es heilt - und wenn Dir was komisch vorkommt ab zum Tierarzt.


Hier ein Bild von Carters eosinophilem Granulom (Hals und Nacken sahen so aus) am Anfang:



Er wurde auf Futtermittelallergie behandelt (Ausschlussdiät und Kortison), aber am Ende stellte sich das Ganze als Symptom von seiner Nierenkrankheit heraus.
 
Werbung:

fusselbuerste

Sehr aktives Mitglied
Registriert
19 Februar 2008
Beiträge
4.964
Ort
bei Halle
AW: 11j. Katze, Fell am Halsansatz weggekratzt - was tun?

Hallo Morpheus,
bei meinen 12 Jährigen Meine Coone Kater ist`s dasselbe. Er hat am Hals auch auf der linken Seite eine Felllücke, aber ansonsten ist nichts sichtbar.
Medizinisch sind nur seine Leberwerte etwas erhöht. Da er aber eine Futterumstellung auf Diät nicht verträgt belassen wir es bei der Futtersorte die er hatte haben aber Lamm rausgenommen. Seine Werte sind jetzt wieder in Ordnung aber das Fell ist dennoch weg. Kann ja auch beim Kampf mit unserer Katze rausgezogen wurden sein.

Auf jeden Fall würde ich mal zum TA gehen und es abchecken lassen.

LG fusselbuerste
 
Oben