Willkommen im freundlichsten Forum für alle Tierfreunde!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Hunde, Katzen, Kaninchen, Pferde

HILFE Harnwegserkrankung???

Dieses Thema im Forum "Katzen-Gesundheit" wurde erstellt von xx_angel77_xx, 13 Januar 2005.

  1. xx_angel77_xx

    xx_angel77_xx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juli 2004
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Kassel
    Werbung:
    Hallo,

    ich habe da ein Problem mit meinem Kater. Also er geht ständig auf sein Katzenklo und kann anscheinend kein Urin lassen, weil das ganze Streu trocken ist.
    Letztens meinte auch meine Tierärztin, dass kastrierte Kater kaum Trockenfutter sollten, da dies wohl zu Harnwegserkrankungen führen könne?!?

    Bitte ich brauche dringend Rat was da dran ist und was ich jetzt machen kann, da mein Kater selten Nassfutter fressen will und es alles ausbricht, wenn er es mal länger als einen Tag frisst. Egal ob es jedesmal ne frische Dose ist.
     
  2. seerosal

    seerosal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 September 2004
    Beiträge:
    102
    Ort:
    killwangen/schweiz
    Hallo angel

    Klingt sehr besorgniserregend. Es kann viele Ursachen haben, wenn dein Kater net pipi machen kann: Nierenversagen, Nierensteine, Harnwegsinfekt, Am besten ist, des vom TA abklären lassen.

    Alles Gute für euch
    Seerosal
     
  3. xx_angel77_xx

    xx_angel77_xx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juli 2004
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Kassel
    Danke erstmal für die Antwort. Werde morgen mal hinfahren und dann mal gucken, was der TA sagt....

    Würde mich aber trotzdem über andere Antworten freuen, da ich auch wissen möchte was da nun dran ist an der Story, mit zu viel Trockenfutter bei einem kastrierten Kater???
     
  4. seerosal

    seerosal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 September 2004
    Beiträge:
    102
    Ort:
    killwangen/schweiz
    Wichtig is beim Trockenfutter, dass der Kater genug trinkt. Am besten das Trockenfutter vorher in wasser einweichen. Weil wenn er nur des trockenfutter ohne wasser zu sich nimmt, dann muss der magen zuviel magensäure produzieren, um das trockenfutter praktisch aufzuweichen.
    Und viele Mietzen trinken dann zuwenig. Deshalb kriegns dann die Organschäden. Versuchs mal mit einweichen vorher.

    Ich hoff ich konnte dir a bissl helfen :)

    Lg Seerosal
     
  5. xx_angel77_xx

    xx_angel77_xx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juli 2004
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Kassel
    Danke, danke. Ich denke mal trinken tut er genug, kriegt jeden 2. Tag nen neuen vollen Wassernapf und drin sind dann nur noch ein paar Tröpfchen. Also so im Schnitt gute 500-750ml,die er säuft. Werde trotzdem mal das Futter einweichen.
    Mit dem puschern scheint auch wieder alles zu funktionieren, habe mit ner warmen Hand ein wenig den Bauch massiert und dann kam der Schwall.... :jump1: Desweiteren muß noch das größere Geschäft quergelegen haben :wc2: , da es mitkam und der Bauch dann wieder ganz weich war. Gefressen hat er ja trotzdem die ganze Zeit und ich denke auch, wenn er direkt was gehabt hätte/hat dann würde er doch einen Temperaturanstieg haben. Oder???

    Er kam dann auch gleich zu mir und schnurrte was ging und schmuste erstmal kräftig mit mir :brav:
     
  6. seerosal

    seerosal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 September 2004
    Beiträge:
    102
    Ort:
    killwangen/schweiz
    Werbung:
    :) na gott sei Dank angel :) *richtigfrohbin*

    Lg Seerosal
     
  7. xx_angel77_xx

    xx_angel77_xx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juli 2004
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Kassel
    Heute fing er an auf die Sachen von meinem Freund zu puschern, ich weiß echt nicht was mit ihm los ist zur Zeit??? *hilflosbin* :weinen3:
    Habe gleich mit ihm geschimpft, malsehen wie´s weitergeht?! Vielleicht hast du ja noch nen Rat für mich? Oder wer anders vielleicht???
     
  8. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2004
    Beiträge:
    1.383
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Salzburg
    Hallo!

    Habe erst heute Deinen Beitrag gelesen, und kann davon berichten, daß ich sehr wohl auch davon gehört habe, daß kastrierte Kater leichter dazu neigen Harnsteine zu bekommen, vor allem wenn sie zu früh kastriert wurden. Ansonsten kann jede Katze egal ob weiblich oder männlich mal Harnsteine bekommen, liegt in der Veranlagung. Wenn ein Tier länger oder mehr als 24 Stunden nicht mehr uriniert sollte man schon schnell zum TA gehen, denn sonst kann es zu mehreren Krankheiten führen, das Tier kann in eine Urämie kommen, die Nieren können nicht mehr arbeiten, und es kann sogar die Blase platzen, wenn sie übervoll ist. Schreit die Katze beim Urinieren oder ist der Harn rot, sollte man sofort einen TA aufsuchen.
    Wegen dem Trockenfutter habe ich persönlich keine Bedenken, nachdem Du schreibst daß er eh genug trinkt, und das ist eigentlich das Wichtigste beim Trockenfutter ----> ausreichends Flüssigkeit.

    Bei Deinem letzten Beitrag, meinst Du mit puschern urinieren? Sorry, kannte den Ausdruck nicht.
    Ich glaube das hat eher mit der Psyche zu tun, kann sein daß er Dir damit irgendwas zeigen möchte. Ist Dein Freund erst seit kurzem bei Dir? Mein Kater hat bei der ersten Übernachtung meines Mannes auch auf sein T-Shirt uriniert, aus Protest, hat er jedoch nur einmal gemacht. Heute sind sie ein Herz und eine Seele.

    Wünsch Dir alles Liebe :katze3:
     
  9. xx_angel77_xx

    xx_angel77_xx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juli 2004
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Kassel
    Hi Ninja,

    danke erstmal für die Antwort. Nee, mein Freund war schon lange vor dem Kater bei mir. Der Kater ist ja ein Findelkind von nem Autobahnrastplatz.

    Aber ich glaube er wollte mir damit seinen protest gegen das eingeweichte Futter zeigen.... War nur den einen Tag mit dem puschern, malsehen wie´s weitergeht.
    Hatte das mal ausprobiert, mit dem einweichen...War nicht so toll......

    Ansonsten, was meinst du mit zu früh??? Er ist kastriert war aber ca. 1 1/2 Jahre alt. Wir wissen es leider nicht genau, da der TA ja auch nur schätzen kann.

    Trotzdem erstmal danke.

    Liebe Grüße
     
  10. Sternie

    Sternie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2004
    Beiträge:
    371
    Ort:
    bei Hamburg
    Hallo Angel,

    warst du denn beim TA?

    Kastrierte Kater sind wirklich anfälliger für Harnsteine und Harngries durch Trockenfutter. Ich weiß nicht mehr ganz genau, wie es zusammenhängt, aber da TroFu konzentrierter ist (ich glaub, Vitamin C war dran schuld????) und viele Katzen dann zu wenig trinken, kann der körper dieses nicht vollständig abbauen. Kastrierte Kater haben beim zersetzen wohl mehr Probleme als katzen. Durch die unabgebauten Bestandteile sammelt sich Harngries in der Blase und bildet langsam einen Harnstein.

    Wenn dieser dann quersitzt, wird es furchtbar unangenehm.

    Mein Kater hatte leider einen Harnstein :( Er versuchte überall hinzupischern und es kam nix. Wenn was kam (es war dann im Fressnapf), war es ganz wenig und blutig. TA konnte Harnstein fühlen: Er saß quer vorm Ausgang. Daher die Schmerzen und Blut.

    Puschel bekam dann Zeit seines Lebens Tabletten, die ihm halfen, die für ihn schädlichen Stoffe abzubauen, damit sich kein weiterer Stein bildete. Der vorhandene muckte manchmal noch rum, löste sich aber langsam durch die Tabletten auf.

    Trotzdem starb er 7 Jahre später an chronischem nierenversagen. Ob nun vom Harnstein oder Alter oder Überzüchtung oder alles zusammen: Keine Ahnung. Aber TA meinte, es könnte daher kommen.

    Vielleicht hasst du durch die Massage einen Stein weggeschoben und den Weg freigemacht?

    Lass ihn auf jeden Fall genau untersuchen. Es ist hölle schmerzhaft für sie. Mein Perser hat geweint, als er übern Fressnapf versuchte zu pischern :(
     
  11. xx_angel77_xx

    xx_angel77_xx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juli 2004
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Kassel
    Hallo Sterni,

    war nicht beim TA, weil wie gesagt alles wieder läuft. :jump1: Mittlerweile bin ich davon überzeugt, dass es nicht am Urin lag sondern am Kot.
    Er hat nicht geweint und es ist auch kein Blut dabei. Wie bereits oben schonmal geschrieben, glaube ich schon, dass er genug trinkt.
    Er ist wieder völlig normal und wenn das nochmal sein sollte fahre ich direkt zum TA.

    Das mit Puschel tut mir für dich leid. :( Hast du wieder eine neue Mieze???


    Liebe Grüße
     
  12. Sternie

    Sternie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2004
    Beiträge:
    371
    Ort:
    bei Hamburg
    Hallo Angel,

    erstmal freut es mich natürlich, das es deinem Liebling wieder gut geht.

    Das mit dem Trinken war jetzt auch darauf bezogen, warum TroFu solche Sachen wie Harnsteine begünstigt. :)

    Auch muss nicht jede Katze weinen, wenn sie Harnsteine hat. Bei meinem war es eben so. Er muss eben verdammt starke Schmerzen gehabt haben. Blut im Urin tritt auch nicht unbedingt auf, weißt nur auf eine Wunde im Harnbereich hin.

    Ja.... obwohl ich keine neue katze dazuholen wollte, lehrte mich Sheila, das sie einsam ist. Auch wenn sie mit Puschel nie geschmust hat. Und doch war sie einsam. So zog Moppel hier ein sie 'bekämpfen' sich nun schon seit gut 2,5 Jahren hier :D
     
  13. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2004
    Beiträge:
    1.383
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Salzburg
    Mit zur früh meine ich , wenn der Kater jünger als 5 Monate ist beim Kastrieren, also das ist ja bei Deinem nicht der Fall:)
     
  14. xx_angel77_xx

    xx_angel77_xx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juli 2004
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Kassel
    Hallo ihr lieben,

    er hat jetzt dann doch einen Harnwegsinfekt, aber nur einen ganz leichten, ich soll jetzt versuchen ihn doch auf Nassfutter umzustellen, egal ob er es am Anfang erbricht.
    Die Tierärztin meinte über eine Woche versuchen und dann würde sich sein Magen schon dran gewöhnen.
    Was meint ihr dazu, mir ist das alles ein wenig suspekt,aber ich will ihn doch auchnicht quälen oder leiden lassen....
    Habt ihr nochmal Rat für mich????
    Ich freue mich über Antworten
     
  15. Sternie

    Sternie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2004
    Beiträge:
    371
    Ort:
    bei Hamburg
    was bekommt er denn für Medikamente? Woher kommt die Infektion jetzt? Wurde Harnstein ausgeschlossen?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden